Nürnberg,

Beleuchtungseinsatz nach Motorradunfall

Im Rahmen des Autobahndienstes wurde unsere Bereitschaftsgruppe am Freitagabend zu einem schweren Motorradunfall auf die A73 gerufen.

Beim Eintreffen waren Notarzt und die Berufsfeuerwehr Nürnberg ebenfalls nahezu zeitgleich eingetroffen. Unsere THV-Gruppe übernahm als erste Maßnahme die Absicherung der Unfallstelle und die Sperrung der Anschlussstelle Münchner Straße. Für die Ermittlungen der Polizei und des hinzugezogenen Sachverständigen musste die Unfallstelle großflächig ausgeleuchtet werden. Hierzu wurde die Fachgruppe N des 3. Technischen Zuges sowie ein Fahrzeug der Fachgruppe Infrastruktur nachalarmiert. Ebenfalls zum Einsatz kam der Lichtmastanhänger.

Für den Motorradfahrer kam leider jede Hilfe zu spät.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.







Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: