Nürnberg, 11.02.2018, von Stefan Mühlmann

Bonbon-Regen und Schneeschauer

Beim Nürnberger Faschingszug regnete es am Sonntag Nachmittag nicht nur Bonbons. Auch der ein oder andere Schneeschauer ging über den Narren nieder.

Abschrecken ließen sich die rund 80.000 Besucher des ältesten Gaudiwurms dadurch jedoch nicht. Dicht gedrängt standen sie an der Strecke und versuchten möglichst viele Bonbons zu ergattern sowie einen Blick auf die zahlreichen Kostume zu werfen.

Abgesichert wurde der Faschingszug in der Nürnberger Innenstadt durch ein Großaufgebot an ehrenamtlichen THW-Helfern, welche entlang der ganzen Strecke verteilt waren und darauf achteten, dass Kinder und Fahrzeuge einen entsprechenden Sicherheitsabstand einhielten - diese Aufgabe gestaltete sich nicht immer ganz leicht.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: