Nürnberg, 29.07.2017, von Stefan Mühlmann

Ferienzeit ist Stauzeit

Am Wochenende begannen auch in Bayern die Sommerferien. Stau und Unfälle waren die Folgen auf den Fernstraßen im Freistaat.

Das THW Nürnberg stellte für das erhöhte Verkehrsaufkommen eine THV-Bereitschaftsgruppe bereit, die zu zahlreichen Einsätzen angefordert wurde.
Auf der A9 war ein Wohnmobil mit anderen Fahrzeugen kollidiert - die zuerst eintreffende THW-Gruppe kümmerte sich um die zwei leicht verletzten Personen und sicherte die Einsatzstelle ab.

Kurze Zeit später kam es auf der A3 bei Mögeldorf zu einem Zusammenstoß zweier PKWs. Auch hier war die Bereitschaftsgruppe des THWs als erste vor Ort. Auch hier kümmerten sich die THW-Helfer um verletzte Personen. Zur Verstärkung rückte die Feuerwehr Röthenbach an - der Rettungsdienst brachte eine Person in eine nahe gelegene Klinik.

Auf der A6 am Autobahnkreuz Nürnberg Süd krachte es ebenfalls. Nach einem Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit musste die Fahrbahn zunächst komplett gesperrt werden. Während der Auffräumarbeiten konnten jedoch wieder zwei Spuren freigegeben werden.

Neben diesen Unfällen sammelten THW-Helfer verschiedene Gegenstände ein und sicherten weitere Pannen- und Unfallfahrzeuge ab.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: