Nürnberg, 28.10.2019, von Christian Schmidt/Stefan Mühlmann

Hand in Hand, wenn Murphys Law zuschlägt

Zu einer groß angelegten Übung rückten am Samstag Abend Einheiten des THWs, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes aus. Im Natursandsteinbruch Worzeldorf wurde zunächst ein Verkehrsunfall in unwegsamen Gelände gemeldet.

THW und Feuerwehr konnten die Einsatzstelle direkt anfahren. Der Rettungsdienst war auf den Transport durch geländefähige Fahrzeuge angewiesen, so dass die Koordination bereits im ersten Fallbeispiel eine große Rolle spielte.

Im weiteren Verlauf der Übung mit dem Namen „Murphys Law“ wurden nach und nach weitere Szenarien durch die Übungsleitung eingespielt, so dass sich die Einsatzkräfte immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert sahen. So machte ein Fallschirmspringer auf sich aufmerksam, welcher nach seinem Absprung in einem Baum hängen blieb und an einem Hängetrauma litt. Auch hier kam es wieder auf das Zusammenspiel von medizinischer Versorgung und technischer Rettung an. 

Zusätzlich folgten weitere Einspielungen wie ein Sturz aus großer Höhe, ein Forstunfall oder eine Amputation durch Sprengverletzung. Rettungsdienst, Feuerwehr und THW mussten stets das Zusammenspiel optimieren um den jeweiligen Erfolg zu sichern.

An der Übung war die FF Nürnberg-Worzeldorf, die Malteser Nürnberg und der ASB Erlangen beteiligt. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten die verschiedenen Anforderungen nochmals im Detail besprochen und diskutiert werden.

Ein herzliches Dankeschön geht an:

- Bayerische Staatsforsten und GS Schenk GmbH für die Möglichkeit und das Gelände

- der Fachgruppe FK Nürnberg für die Unterstützung der Übungsleitung und Koordinierung

- unsere Mimen und RUDs für die Darstellung der Szenarien

- sowie allen Teilnehmern der Übung „Murhpys Law“

Bilder:

Christian Erb, FFW 

Tim Lose, MHD 

Peter Schmidt, ASB 

Michelle Janisch, BRK 

Christian Schmidt, THW 

Victor Pruchniewski, THW

Birkmann


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: