Nürnberg, 08.09.2019, von Stefan Mühlmann

Füllen. Werfen. Gewinnen. Die THW-Sandsack-Challenge.

Rund um das Thema Hochwasser und Sandsack waren am vergangenen Samstag an rund 70 Orten in Bayern Mitmachstationen aufgebaut. Auch in Nürnberg konnten sich Interessenten ausgiebig mit dem Thema Sandsack beschäftigen.

So mussten genau 12 Kilogramm Sand einen einen leeren Sack gefüllt werden. Ob man richtig geschätzt hatte, entschied am Ende die Waage. Und dass ein Sandsack nur an der richtigen Stelle Sinn macht, konnte man auch das Zielwerfen auf eine Zielscheibe testen. Auch wenn alle Aufgaben bewertet wurden, am Ende zählte doch der Spaßfaktor - insbesondere bei den Kindern, die mit vollem Eifer bei der Sache waren. 

Auf dem Bauhof-Parkplatz in der Nürnberger Innenstand hatten die THWler bereits Samstag früh morgens aufgebaut, so dass die vier Pflicht- und zwei Wahlstationen auf die Besucher vorbereitet waren.

Die Ergebnisse der Teilnehmer werden nun ausgewertet. Dann wird sich zeigen, wer in Bayern die Nase vorne hat, wenn es um das werfen, füllen und gewinnen geht ...

Die nächste Gelegenheit, sich über das THW und Hochwasser zur informieren, gibt es am 12. und 13. Oktober im Rahmen des Tages der offenen Tür.

Bildergalerie auf Nordbayern.de


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: